Rückschau

Rückschau

«Constructive Alps - Internationaler Preis für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen»

4. November 2016 bis 29. Januar 2017

Bauen für die Berge bedeutet: Klugheit bei Technik und Materialwahl, Sorgfalt und Respekt gegenüber der Landschaft und den Menschen, Sinnlichkeit und Schönheit. Mit dem Architekturpreis «Constructive Alps» zeichnen die Schweiz und Lichtenstein alle drei Jahre Bauten aus, die den verschiedenen Dimensionen der Nachhaltigkeit gerecht werden.
Die mehrsprachige Wanderausstellung (D/F/E) ermöglicht lebendige Einblicke in die rund 30 nominierten Projekte und präsentiert die vier Preisträger von 2015 mit Film und Foto. Dabei ist der Blick der Expertinnen genauso wichtig wie die Perspektive der Nutzer.

 

> hier erfahren Sie mehr über die Stiftung Ferien im Baudenkmal

> hier erfahren Sie mehr über «Constructive Alps 2015»

 

 

 

 

 

 

«Valle Bavona - ein Tessiner Bergtal wie kein anderes»

6. November 2015 bis 14. August 2016

Senkrechte Felswände und riesige Felsbrocken prägen die Landschaft des Valle Bavona. Während Jahrhunderten formten die Menschen die unwirtliche Gegend und rangen dem kargen Boden das Äusserste ab. Sie schufen Unterfelsbauten, Kastanienwälder, Alpweiden und zwölf Weiler im Talboden, die sie noch heute im Sommerhalbjahr bewohnen. Die so entstandene Kulturlandschaft ist ein einzigartiges Erbe. Die Ausstellung rückt das vom Verschwinden bedrohte Kulturgut und seine Menschen in den Fokus, zeigt den Wandel von einst zu heute und wagt einen Blick in die Zukunft.

Deutsch und Italienisch


> hier erfahren Sie mehr über die Fondazione Valle Bavona

> hier hören Sie den Radiobeitrag im RSI vom 14. Januar

Ausstellungskonzept, Projektleitung, Texte
Karin Artho und Judith Schubiger, Schweizer Heimatschutz
Ariana Pradal, Ausstellungsmacherin, Zürich

Ausstellungsarchitektur
gasser, derungs Innenarchitekturen, Zürich/Chur

Ausstellungsgrafik
Stillhart Konzept und Gestaltung, Zürich

Wir danken für die Unterstützung: