Angebote zur Sonderausstellung

Angebote zur Sonderausstellung

«SHELTER IS NOT ENOUGH. Lebensräume für Flüchtlinge in der Schweiz»

Ihr persönlicher Beitrag

Die Ausstellung versteht sich auch als Plattform für den Ideenaustausch von Experten, Flüchtlingen und Besuchern. Bringen auch Sie einen Beitrag ein – im Rahmen der Ausstellung oder durch die Teilnahme an einem Workshop.

 

Workshops unter der Leitung von Architecture for Refugees SCHWEIZ
Gäste aus den Bereichen Asyl und Architektur stellen ihre Arbeit vor. Bei der anschliessenden Diskussion ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht! Ergebnisse aus den Workshops fliessen ind die Ausstellung ein. Teilnahme kostenlos. Beginn jeweils 19 Uhr

Mittwoch, 19.04. Baukultur von nah und fern - ein Einblick in verschiedene Traditionen (im Heimatschutzzentrum)

Mittwoch, 17.05. Wie könnte das räumliche Zusammenleben von Schweizern und Flüchtlingen aussehen? (im Heimatschutzzentrum)

Mittwoch, 21.06. Privatsphäre: Über ein menschliches Bedürfnis
(Ort wird noch bekannt gegeben)

Mittwoch, 16.08. Öffentliche Räume und ihre Bedeutung für die Integration
(Ort wird noch bekannt gegeben)

Mittwoch, 20.09. Gemeinsam Zukunft bauen: Ergebnisse der Workshopreihe (Ort wird noch bekannt gegeben)

 

Öffentliche Veranstaltungen

Einführung in die Ausstellung – 30 min.
Mittwoch, 19. April, 18 Uhr (im Anschluss Workshop)
Sonntag, 21. Mai, 14 Uhr
Donnerstag, 17. August, 18 Uhr (bis 19.30 Uhr geöffnet)

Stadtführung
Donnerstag, 4. Mai, 18.30 – 20 Uhr
Zürich mit den Augen eines Flüchtlings.
Treffpunkt: Lindenhof beim Schachspiel, Schluss: Basislager
Kosten: Kollekte, bitte ÖV Ticket mitbringen

Heimatkantine
Grenzenlos kochen und essen mit JASS, www.justasimplescarf.ch
Freitag, 9. Juni, 18 – 21 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben
Kosten: Kollekte
Anmeldung an info@heimatschutzzentrum.ch

> Ausstellungsflyer

> Link zur Facebook Seite von Architecture for Refugees SCHWEIZ

> Link zum Verein Architecture for Refugees SCHWEIZ